Cavalli Jacken

Cavalli Jacken für Herren:

Roberto Cavalli Jacken haben einen sehr italienischen Charakter. Dabei ist der Stil schon wie zu Beginn seiner Modekarriere. Doch um das zu begreifen, muss man schon etwas mehr in die Geschichte von Roberto Cavalli wissen.

Die Geschichte von Roberto Cavalli

Der italienische Ausnahmedesigner wurde in einem italienischen Dorf geboren. Sein Großvater war ein begnadeter Maler, dessen Werke sogar in den Ufizien in Florenz ausgestellt sind. Sein Vater war ein ganz normaler Arbeiter, der die Familie ernährte. Deshalb war es sein Großvater, der dem jungen Roberto die Kunst zeigte. Der Junge lernte schnell und ließ sich von den Künsten inspirieren. Schon in jungen Jahren packten ihn ein unglaublicher Ehrgeiz und das Verlangen, etwas Großes zu schaffen. Die italienische Kunst war für Roberto Cavalli die Basis für seine späteren Modekreationen. Dabei interessierten ihn auch die Farblehre und verschiedene Materialien, speziell Leder-Arten. Doch Cavalli hatte nie den Anreiz, später ein großes Modeimperium zu begründen. Er hatte lediglich Spaß daran, neue Mode zu kreieren und seine Inspirationen umzusetzen.

Der Stil des Italieners

Wie wir heute wissen, gehört Cavalli heute zu den bedeutendsten Modedesignern der Welt. Er setzt immer auf einen eigenen Stil. In Zeiten, wo andere Designer Modestile kopieren, fährt er immer seine klare Linie. Der Erfolg gibt ihm Recht, denn neben vielen Trendsettern sind es vor allem Stars und bekannte Musiker, die seine Mode tragen uns schätzen. Dazu gehören neben Victoria Beckham auch Bono, Lenny Kravitz und Kim Kardashian. Die Liste der Träger ist schier endlos.

Roberto Cavalli Jacken – Kunst oder Mode?

Die Roberto Cavalli Jacken sind sehr vielfältig. Bei Damen sind sie immer sehr extravagant und sexy geschnitten. Bei Herren gibt es mitunter auch Ledersakkos mit hohem Kragen. Die Stile variieren sehr stark, was die Cavalli Jacken zu echten Must Haves macht.

Nach oben scrollen